Beiträge

In dieser Woche war von unseren Kindersportlern viel Fantasie gefragt. Mithilfe des großen Schwungtuches wurde Höhlen gebaut, fliegende Fische beobachtet und im Meer nach spannenden Entdeckungen getaucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die bereits geübten Sportler aus unserer Abteilung gab es aber auch Schnelligkeits- und Reaktionsspiele, die mit Bravour gemeistert wurden. So mussten zum Beispiel unter dem Tuch die Positionen passend zu den Farben gewechselt werden.

 

 

Diese Woche wurden unsere Kindersportler auf ihre bereits erlernten Fähigkeiten getestet. Mit Staffelspielen und anderen lustigen Sachen, wie zum Beispiel ein Reifentanz, wurden die Sportstunden gestaltet. Die Sportler übten das Prellen und gezieltes Werfen mit dem Ball innerhalb eines Parcours und machten sich erneut mit der Koordinationsleiter vertraut. In den Staffelspielen konnten die Kinder ihr Können beweisen, indem sie unter dem Hocker durchkriechen oder obendrüber springen durften oder zu einer Matte, wo sie ihren Purzelbaum zeigen konnten. Die letzte Station beinhaltete eine Bank, über die sich die Kinder auf dem Bauch zogen, um den Kegel rannten und bei der nächsten Person der Mannschaft abklatschten.

Dabei hatten alle Kinder großen Spaß!

In der ersten Woche stand für unsere Kinder die Kopplungsfähigkeit auf dem Trainingsplan. Sie bewiesen uns, wie gut sie zwei Aufgaben gleichzeitig erledigen konnten.

So wurde in den Stunden ein Parcours mit verschiedenen Stationen aufgebaut und zusätzlich ein Ball mit auf den Weg genommen. Es musste zum Beispiel der Ball auf der Bank gerollt werden, während die Sportler über die Bank balancieren sollten.

Mit viel Spaß und Freude füllten sich die Sporthallen wieder mit Leben und Bewegung.

Wir wünschen in diesem Sinne allen Kindersportlern und ihren Familien einen gesunden und sportlichen Start in das neue Jahr.

Wir wünschen allen Kindern und Eltern ein schönes und tolles Weihnachtsfest

und einen guten und gesunden Start ins Jahr 2023.

Euer Kindersport-Team

 

Die letzten Tage vor Weihnachten sind angebrochen und unsere Kindersportler sind noch fleißig am Trainieren. In der letzten Stunde vor den Ferien findet in unserem Kindersport eine feierliche Weihnachts-Spiel-Stunde statt. Wir haben gemeinsam und um die Wette einen Weihnachtsbaum geschmückt, kleine Staffeln absolviert und Geschenke transportiert….

Fröhliches, weihnachtliches Sporttreiben für die Kindersportler, Trainer und Helfer.

Bevor nun nächste Woche Donnerstag die Ferien beginnen und auch der Kindersport in die Weihnachtspause startet, erwartete die Kita-Kinder aus unserem Projekt „Kinder fit machen“ noch eine kleine Überraschung. Der Weihnachtsmann brachte schon vorab für die Sportgruppen ein neues Spiel und kleine gesunde Naschereien mit.

Die Augen waren riesengroß, genauso wie ihre Freude über das vorzeitige Weihnachtsgeschenk.

Wir wünschen allen Sportkindern und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in das neue Sportjahr 2023 und freuen uns ab dem 03.01. euch wiederzusehen.

 

Euer Kindersport-Team vom Sportclub Hoyerswerda

 

 

 

Mit dem neuen Projekt „Der bewegte Landkreis“ vom Kreissportbund Bautzen zeigt dieser die Vielfalt und Angebote des Sports in unserem Landkreis.

Am 15.11. begleitete dazu ein Filmteam der „The Back Yard Studios“ unsere Trainerin Fanny bei ihrem „Jump dich fit“ Kurs.

Das Ergebnis aller produzierten Kurzfilme wurde am Montag im Filmpalast Bautzen als Filmpremiere gezeigt. Aus über einer Woche Filmmaterial wurden insgesamt 5 Filme geschnitten, bei denen haupt- und ehrenamtliche Trainer aus dem Landkreis Bautzen interviewt und in ihrer jeweiligen Sportart begleitet wurden.

Zusätzlich wurde aus dem gesamten Videomaterial ein Trailer geschnitten, welcher demnächst vor den Filmen in den Kinos laufen wird.

Das Endergebnis sowie die anderen Kurzfilme findet ihr auf dem YouTube Kanal vom Kreissportbund Bautzen:

Fanny im Jumping:

https://youtu.be/I5OznPJOglM

YouTube Kanal: https://www.youtube.com/@sportbundbautzen

 

 

Und auch in diesem Jahr stellt sich wieder die Frage. Vorlesen und Bewegen, geht das?

Die Antwort ist, Ja! In diesem Jahr hat die Abteilung Kindersport wieder beim Weltvorlesetag mitgemacht.  In einer kleinen Bewegungsgeschichte verwandelten sich unsere kleinen Sportler zu entspannten Walen, zu Rückenschmerzen geplagten Schildkröten, zu fischriechenden Eisbären, zu furchtbar frierenden Bibern oder zu Flamingos mit schmutzigen Beinen. Die Kinder hatten dabei viel Spaß und Freude beim Vorlesen und Bewegen.

Hallo Liebe Kinder, hier sind der Nikolaus und der SC-Bär! Uns beiden hat die Feierlaune gepackt und möchten wieder in diesem Jahr, mit euch gemeinsam, dass traditionelle Nikolausportfest feiern. Es erwarten euch tolle vorweihnachtliche Bewegungsangebote. Vom Schneemann bauen, Päckchentransport bis hin zum Weihnachtsbaum schmücken ist alles dabei. Und, wenn euch auch die Feierlaune packt, dann kommt doch einfach am 28. 11. 2022 (2-4 Jahre) und am 30. 11. 2022 (5-7 Jahre), jeweils von 16:00 – 17:00 Uhr, in die VBH-Arena und seid mit viel Spaß und guter Laune  dabei.  Wir freuen uns schon auf euch!

Bis dahin und mit einem vorweihnachtlichem Gruß

Euer Nikolaus und SC-Bär

Diese und nächste Woche stehen für die Kinder aus unseren Kita- und Hortsportgruppen das Thema Differenzierung auf dem Plan.

Bei verschiedenen Spielen und auf herausfordernden Parcouren könnten sie ihr Können unter Beweis stellen.

Dazu zählen zum Beispiel das Springen von unterschiedlichen Weiten oder mit unterschiedlichen Bällen, wie Medizin-, Schaumstoff- oder Gymnastikbällen, über eine umgedrehte Bank zu rollen und das Zielwerfen auf einen Kegel.

Die erste Woche haben die Kinder bereits mit viel Spaß und Freude gemeistert.

 

Nach den 2-wöchigen Herbstferien ging es  wieder los. Unser Sportthema war die Rhythmisierung zu schulen, was nicht nur Tanz, sondern auch Taktgefühl beinhaltet. Eine Ffähigkeit die für die kleinen Sportler wichtig und essentiell für viele weiterführende Sportarten ist. Ob beim Tribbeln bei Ballsportarten, den tänzverbundenen Sportarten oder auch dem Hürdenlauf in der Leichtathletik.

Wir sind in einem Parcours zum Beispiel durch die Koordinationsleiter und durch Reifen im gleichmäßigen Takt gesprungen und haben auf verschiedene Signale, wie Trommelschläge oder Pfeife gehört und dazu verschiedene Übungen geprobt. Zum Beispiel standen wir dazu auf einem Bein oder mussten die Anzahl der Signale hören und die dazu vorgeschriebene Übung ausführen. Das klappte bei den meisten schon sehr gut. Wir haben unser Taktgefühl auch in der Gruppe geübt, in dem wir zum einen alle zusammen am Schwungtuch standen und Übungen, wie rückwärts laufen oder hüpfen gemeinsam durchführten. Zum anderen suchten sich die Kinder einen Partner, mit dem sie an einem Bein zusammengebunden waren, und konnten sich dann gemeinsam an einigen Stationen ausprobieren. Zum Beispiel gemeinsam eine Strecke laufen, hüpfen, oder durch einen Tunnel kriechen. Das machte den Kindern besonders viel Spaß, da sie mit ihren Freunden etwas im Team gemeinsam gemeistert haben. In den Gruppen der kleineren Kinder haben wir einen „Klatschreim“ probiert, indem die Kinder auf dem Boden saßen und im Takt auf den Boden geklatscht haben, mal langsam, mal schnell.