Beiträge

Im Laufe des Sommers bis zu den Sommerferien absolvierten drei Schüler ihr Praktikum in unserem Verein. Sie waren besonders im Kindersport als Helfer, im Gesundheitssport als Teilnehmer und in der Geschäftsstelle mit Erstellung von Dokumenten betraut. Michael, Luisa und Aniko haben eine tolle Arbeit geleistet und wir als SC sind dankbar für die gemeinsame Zeit!

Hier die Eindrücke von den beiden Praktikantinnen Louisa und Aniko:

Mein Name ist Luisa. Ich absolvierte vom 21.06.- 04.07. 19 mein Praktikum beim Sportclub Hoyerswerda. Ich habe mich für diese Stelle entschieden, weil ich mich für den Beruf Sporttherapeut interessiere und mehr darüber erfahren möchte. Ich bin sportlich und kann gut mit Kindern umgehen. In der Abteilung Kindersport hatte ich sehr viel Spaß. Ich durfte bei den Spielstunden dabei sein, mich mit den Kindern beschäftigen und ich habe die Sportgeräte vor- und nachbereitet, sowie die verschiedenen Parcours aufgebaut. Das machte alles sehr Spaß und ich würde es wieder machen.

Mein Name ist Aniko. Ich hatte seit dem 24.06.2019 bis zum  03.07.2019 mein Praktikum beim Sportclub Hoyerswerda absolviert. Ich habe mich für das Praktikum entschieden, da ich an dem Beruf Sportassistentin interessiert bin und ich mehr über den Beruf erfahren wollte, was man für Aufgaben hat und was man sonst noch so machen muss. In der Abteilung vom Gesundheitssport kam ich sehr gut klar. Ich durfte mit bei den Kursen dabei sein, die älteren Damen und die älteren Herren beschäftigen und die verschiedenen Übungen mitmachen. Es hat mir echt Spaß gemacht und ich würde es nochmal tun.

Hallo, mein Name ist Till Fischer und ich besuche das Leon Foucault Gymnasium. In diesem Schuljahr musste ich ein Praktikum in einem Unternehmen absolvieren und ich habe mich für den Sportclub Hoyerswerda e.V. entschieden.

Tag Nr.1: Am Montag, den 14.Mai, war für mich erstmal ankommen und zurechtfinden angesagt. Ich bekam meinen Einsatzplan und eine umfangreiche Belehrung. Danach sollte ich das Kollegium kennenlernen. Mein erster Gedanke war, jetzt musst du gut rüberkommen sonst hat vielleicht jemand ein Problem mit dir. Doch dies war nicht die leichteste Aufgabe. Da ja jeder schon mal schlechte Erfahrung mit Praktikanten gesammelt hatte. Doch zu meinem Glück war das Kollegium super hilfreich und außerdem sehr nett.

Gesundheitssport: Beim Gesundheitssport habe ich gelernt, dass Sport mit Rentnern nicht gerade einfach ist. Es kann auch ziemlich fordernd sein. Es wurde viel mit Hanteln gearbeitet und nach den 60 Minuten, war ich ziemlich K.O. Aber Spaß gemacht hat es trotzdem, den Sportlern und mir.

Kindersport: Hier hat mir am meisten das Arbeiten mit den Kindern gefallen. Natürlich gibt es manchmal auch Ausreißer, aber im Großen und Ganzen sind das alle sehr nette Kinder. Auch hier ist der Sport nicht der einfachste und auch ziemlich fordernd, zu dem man auch jede Stunde vorbereiten muss und wissen muss, was man mit den Kindern übt. Auch überrascht hat mich, wie gezielt schon mit den Kindern trainiert wird.

Also zum Schluss kann man sagen, dass ich erst durch dieses Praktikum die Bestätigung bekommen habe, auch in meinem späteren Job was mit Kindern zu machen. Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen. Ich danke jedem, der dabei gewesen war und mich unterstützt hat. Ich werde diese Zeit vermissen, denn zwei Wochen waren definitiv zu wenig.

Ganz genau! Wir, der Sportclub Hoyerswerda e.V., suchen für das Jahr 2018/2019 wieder junge Menschen, die interessiert an einer Tätigkeit im Sportbereich sind! Wer neue Erfahrungen während eines Freiwilligendienstes (FSJ, BFD) sammeln möchte ist bei uns genau so richtig wie Jeder, der als Student oder Praktikant einen Praxispartner sucht.

Doch was genau hättet Ihr eigentlich davon? Warum solltet Ihr überhaupt zu uns kommen?

Nun, das liegt klar auf der Hand! Wir sind der größte Sportverein der Region mit über 2.000 Mitgliedern. Unsere Vielzahl an Abteilungen spricht für unsere Vielfalt. Wir haben bereits einige Freiwillige, Studenten und Praktikanten bei uns beschäftigt und haben daher auch viel Erfahrung und Kompetenz in der Betreuung. Du kannst also beruhigt sein, bei uns wirst Du hervorragend ausgebildet!

Wie schon erwähnt, bieten wir vielfältige Möglichkeiten dazu.

 

Da wäre zum Ersten: das FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) oder der BFD (Bundesfreiwilligendienst).

Während deines FSJs hast Du die Möglichkeit, hautnah die Arbeit mit Kindern zu erleben. Im Rahmen des Projektes „Kinder fit machen“ bist Du, neben der überraschend interessanten Büroarbeit, in den Sportstunden mit dabei und hilfst bei deren Vorbereitung und Durchführung. Du leitest natürlich auch selbst Übungsstunden. Auch bei der Planung und Vorbereitung größerer Projekte und Events wirst Du mit dabei sein, wie z.B. dem alljährlichen und bekannten HOYWOJ CityLAUF in Hoyerswerda. Du kannst während dieser Zeit sehr viel über Dich selbst lernen und sammelst nützliche Erfahrungen. Alles was Du mitbringen solltest, sind Motivation und Zuverlässigkeit. Das FSJ wird als Wartesemester anerkannt und erleichtert Dir in der Zukunft den Zugang zu beispielsweise einem Studienplatz im Sport- oder Pädagogikbereich.

„Während Deiner Zeit beim SC bekommst Du hervorragende Unterstützung von einem netten, offenen und kompetenten Team, sei es bei der Bewältigung von (neuen) Aufgaben, Deiner Zukunftsplanung oder einfach bei Deinen Fragen allgemein.“, sagt einer unserer derzeitigen Freiwilligen. „Deine Aufgaben werden so weit wie möglich Deinen Interessen und Stärken angepasst, sodass eine hervorragende Grundlage für die Weiterentwicklung, Herausbildung und den Ausbau Deiner Stärken gegeben ist. Zusätzlich erwirbst du die Übungsleiter C-Lizenz.“

Der BFD entspricht dem FSJ, aber gilt erst ab 26 Jahren.

 

Dann wäre zum Zweiten: das Studium.

Praktische Arbeit während Deines Studiums bei uns im Sportclub ableisten? Nützliche Erfahrungen sammeln und wertvolle Kontakte knüpfen? Das alles kannst Du bei uns tun! Als Praxispartner der ESAB (Europäische Sportakademie Brandenburg) bieten wir Dir, vor allem in den Studiengängen Gesundheitsmanagement und Gesundheitssport und Prävention, einen sehr interessanten Praxisplatz für Dein Studium, bei dem Du für drei Jahre zwischen Praxis und Theorie hin und her wechseln wirst. Auch die Berufsakademie Riesa ist mit dem Studiengang Sport- und Eventmanagement als Praxispartner vertreten. Weitere Kooperationen sind ebenfalls möglich. Um das genauer zu klären, melde Dich doch einfach bei uns!

Du kannst bei uns Dein theoretisch erworbenes Wissen direkt praktisch anwenden und profitierst von der angenehmen Atmosphäre in unserem Team. Wir haben Platz für Deine Ideen und Vorschläge, helfen Dir bei der Entwicklung und Umsetzung Deiner Ideen und bieten Dir kompetente Unterstützung für Dein Studium und Deine Weiterentwicklung.

 

Und zu guter Letzt: das Praktikum.

Auch ein Praktikum kannst Du bei uns durchführen! Du kannst entweder, falls Du noch Schüler bist, einfach mal bei uns reinschnuppern und erste Einblicke und Erfahrungen zur Orientierung für Deine Zukunft sammeln. Falls du noch nicht weißt, was du später mal machen möchtest – bei uns findest du es vielleicht heraus!

Zusätzlich ist es möglich, in Kooperation mit dem BSZ „Konrad Zuse“ in Hoyerswerda, Dein Pflicht- oder Blockpraktikum bei uns durchzuführen. Während Deines Praktikums wirst Du die Arbeit im Büro kennenlernen, aber auch die Arbeit mit Kindern. Du wirst die Trainer bei ihrer Arbeit unterstützen und auch selbst ein Projekt oder eine Übungsstunde planen und durchführen. Auch bei verschiedenen Sportveranstaltungen wirst Du mit dabei sein.

 

Nun weißt Du, was Dich bei uns erwartet! Wir können es kaum erwarten, Dich als Freiwilligen, Studenten oder Praktikanten bei uns aufzunehmen und freuen uns sehr auf Deine Bewerbung!

 

Dein Interesse wurde geweckt, Du hast noch weitere Fragen oder würdest Dich gern bewerben? Dann stehen wir Dir gern zur Verfügung! Bewerbungen (bevorzugt online) an:

Sportclub Hoyerswerda e.V.

Geschäftsführerin Daniela Fünfstück

Liselotte-Herrmann- Straße 11

02977 Hoyerswerda

Email: info@sportclub-hoyerswerda.de

Tel.: 03571/406679