Beiträge

Heiß her ging es am 27.06.2024 bei der Sommerolympiade, vormittags für Kitakinder und nachmittags für Hortkinder in der VBH-Arena.

An acht liebevoll errichteten Stationen konnten die Kinder nach einer kleinen gemeinsamen Erwärmung in einen Teil der vielfältigen sportlichen Möglichkeiten reinschnuppern und ausprobieren. Ob beim Fußball, in der Leichtathletik, beim Handball, in der Sportakrobatik, beim Jump’n’Run, bei der Rhythmischen Sportgymnastik, dem Volleyball oder beim Taekwondo, die Kinder konnten jede Sportart mit echten Spezialisten ausprobieren.

Selbst das warme Sommerwetter konnte die Motivation und Freude an Bewegung nicht nehmen. Zum Ende kam auch der SC-Bär für ein gemeinsames Abschlussfoto vorbei und übergab kleine Überraschungen. Durchgeschwitzt und ausgepowert, aber glücklich und voller Eindrücke, traten die kleinen und großen Sportler die Heimreise zu ihren Einrichtungen an. Vielleicht hat der eine oder andere sogar „seine“ Sportart für sich entdeckt, in welcher er dann ab dem neuen Schuljahr loslegen kann!

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Abteilungen mit ihren ehrenamtlichen Helfern, den beteiligten Einrichtungen und Erziehern für die großartige Unterstützung unserer tollen Sommerolympiade, die traditionell während der bereits laufenden Sommerferien durchgeführt wurde, bedanken.

 

 

 


Mittlerweile ist das sächsische Kindersportabzeichen „Flizzy“ beim Sportclub Hoyerswerda e.V. zur Tradition geworden. Um diese begehrte Auszeichnung zu erhalten, mussten sieben Disziplinen für die maximal 21 Käsepunkte abgelegt werden. Die Aufgabenstellungen reichten vom „Standweitsprung“, „Zielwerfen“, „Balancieren“ über „Rumpfbeuge“, Pendellauf“, „Rollen/Purzelbaum“ bis zum „Springen/Hampelmann“.

 

 

Auch in diesem Jahr haben in der Abteilung Kindersport 224 Mädchen und 222 Jungen, also insgesamt 446 Kinder zwischen 3 und 7 Jahren von Mai bis Juni das „Flizzy“ absolviert und sich viele Käsepunkte geholt. Die Übungsleiter der Kindersportgruppen konnten jedem Kind, beim Überreichen der Urkunden und Abzeichen, freudige Kindergesichter zaubern.

Bist du sportbegeistert und kletterst, rollst und springst gerne? Dann ist das Sommercamp Jump´n´Run genau das Richtige für dich. Hier lernst du an 3 Tagen, dich richtig abzurollen, über Hindernisse hinweg zu springen und deine Angst vor Höhe zu überwinden. Wir lernen an den 3 Tagen außerdem neue Spiele, visualisieren und vertiefen verschiedene Techniken und erarbeiten uns selbstständig Parcours.

Alter: Schulkinder von 1.-7. Klasse

Datum: 16.-18.07.2024

Uhrzeit: 08:30-16:00 Uhr

Ort: VBH-Arena (Liselotte-Herrmann-Straße 11)

Versorgung: Mittagsversorgung bringt jedes Kind selbst mit, Getränke und Snacks vorhanden

Kosten: 60,00€ für Mitglieder,

90,00€ für Nichtmitglieder des Sportclub Hoyerswerda e.V.

Anmeldung: Bei Interesse schicken wir Ihnen den Anmeldebogen gerne zu, bitte melden Sie sich dafür unter: kruscha@sportclub-hoyerswerda.de

 

 

 

Mit der traditionellen Spielstunde in allen Kindersportgruppen geht ein sportliches und bewegtes Jahr zu Ende und für die Kinder und Übungsleiter der Abteilung Kindersport ist nun Sommerpause. Viele von euch werden diese Zeit für einen erholsamen Urlaub, vielleicht bei Oma u. Opa, in einem Strandkorb am Meer oder sogar zu Hause nutzen.

 

Für bewegungsmotivierte Kinder die in den Sommerferien in die Kita bzw. in den Hort gehen, hier ein heißer Tipp. Am 27. 06. 2024 lädt die Abteilung Kindersport (Kita von 9:00-11:00 Uhr und Hort von 13:00-15:00 Uhr), mit einem bunten Sportartenkarussell, vom Taekwondo bis hin zur rhythmischen Sportgymnastik, zur Sommerolympiade in die VBH-Arena ein.

Kitas und Horte können sich noch bis zum 21.06.2024 unter kindersport@sportclub-hoyerswerda.de anmelden.

Nach der Sommerpause freuen wir uns, euch mit neuer Energie und Bewegungsfreude, in den Sportgruppen begrüßen zu dürfen.

 

Wir wünschen allen Kindern und Familien einen tollen und bewegten Sommer.

 

Ballspiele sind für Kinder ein großer Spaß

Beim Umgang mit dem Ball fördert man zahlreiche Fähigkeiten und Fertigkeiten wie die Augen-Hand-Koordination, das Reaktionsvermögen und die Konzentration. Diese bilden das Fundament für das Erlernen und erfolgreiche Ausüben von Ballsportarten wie Volleyball, Fußball, Handball, Badminton, Eishockey uvm.

In den vergangenen zwei Wochen haben wir in unseren Kindersportgruppen das Thema Ballschulung umgesetzt und vor allem die Sportart Volleyball in den Vordergrund gestellt. Die Sportstunden nutze unsere FSJlerin Nora für Jahresprojekt „Die Ballschulung“. Unsere kleinen Sportler erlernten und festigten verschiedene Fertigkeiten im Umgang mit dem Ball, dazu gehörten z.B. das Fangen, Werfen, Zielen und Prellen.

An verschiedenen Stationen konnten die Kinder schließlich ihr Können beweisen, ob im Slalom um die Kegel prellen, beim Zuspiel mit einem Partner von Bank zu Bank oder beim Pritschen gegen die Wand, was eine Vorübung für Volleyball ist. Alle Sportler hatten große Freude an der Herausforderung.

Beim „Zweifelderball“ und „Hase und Jäger“ konnte das Gelernte angewendet werden.Hierbei wurde auch die Teamfähigkeit gestärkt.

Besonders wurde die Aufmerksamkeit auf das Spiel „Ball über die Schnur“ gelegt. Diese Spielform ist die Grundlage für die Sportart Volleyball. Diese wurde durch Nora vorgestellt und die Kinder konnten einen ersten Einblick für diese Ballsportart gewinnen. Mit viel Ehrgeiz und Spaß am Spiel, war die Stunde viel zu schnell vorbei.

Nachdem uns zahlreiche Anfragen von Kindern und Jugendlichen für Volleyball als Freizeitsport erreicht haben, begann im Zuge des Jahresprojekts auch der Aufbau zu einer Volleyball- Kinder und Jugendgruppe ohne Leistungscharakter. Schon am vergangenen Dienstag haben einige Kinder das erste Schnuppertraining mit Begeisterung wahrgenommen.

Am Dienstag, den 18.06.2024 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr findet das 2. Schnuppertraining in der VBH Arena statt.

Dazu sind  alle interessierten Schüler ab der 1.Klasse rechtherzlich eingeladen.

Sportclub und Johanneum mit erfolgreichem Resümee zur gemeinsamen Kooperation

 

Was nach den vergangenen Herbstferien begann, fand nun seinen Abschluss zum Ende des Schuljahres. 26 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c vom Johanneum unterstützten immer mittwochs die Trainerin Karin Wackermann vom Sportclub Hoyerswerda beim wöchentlichen Kindersportangebot. Diese trainiert mit den Vorschulkindern der Kita „Am Zoo“ in der Sporthalle des Johanneums. Dabei erhielt sie immer wechselnd von zwei Gymnasiasten Unterstützung, die nach Schulschluss in ihre Sportkleidung schlüpften und der Trainerin beiseite standen. Ob nun der Aufbau von Sportgeräten oder das Begleiten der Kleinsten bei Balancieren, es gab immer etwas zu tun und die Hilfe erleichterte die Arbeit der Trainerin wesentlich. Karin Wackermann betont, dass besonders die SchülerInnen, die in einem Sportverein aktiv sind, für ihr Alter bereits viel Erfahrung und Sozialkompetenz mitbrachten und sehr verantwortungsvoll mit den Sportkindern umgegangen sind. Daniela Fünfstück, Geschäftsführerin des Sportclubs, nutzte die Möglichkeit um gemeinsam mit Karin Wackermann Danke zu sagen. Eine solche Zusammenarbeit war für beide Seiten eine Premiere. Ziel war es gewesen, dass die Schülerinnen und Schüler ehrenamtliches Wirken und das verantwortungsvolle Handeln dazu kennenlernen.

 

Hallo, ich bin Noel Müller,

14 Jahre alt und mache gerade mein Schülerpraktikum beim Sportclub Hoyerswerda e.V.

Ich gehe in die 8. Klasse der Oberschule „Korla Awgust Kocor“ in Wittichenau. Das Praktikum habe ich mir ausgesucht, weil ich selbst sehr gern Sport treibe, aber auch weil ich Kinder mag und gut mit ihnen umgehen kann. Meine Hobbys sind Fußball- und Dartspielen. Ich trainiere im Fußballverein DJK Blau Weiß Wittichenau e.V. und Dart spiele ich meistens allein.

hieß es in den vergangenen Wochen in unseren Kindersportstunden beim SC-Hoyerswerda. Die Kinder (Kitakinder 3-6/7 Jahre) absolvierten 7 verschiedene Übungen, wie „Standweitsprung“, „Zielwerfen“, „Balancieren“, „Rumpfbeuge“, Pendellauf“, „Rollen/Purzelbaum“ und „Springen/Hampelmann“ für das sächsisches Kindersportabzeichen „Flizzy“ und erreichten viele Käsepunkte. Jedes Kind erhielt, nach der  Auswertung, eine Urkunde und das begehrte „Flizzy“ Sportabzeichen.

Wir gratulieren allen Kindern zu ihrem erfolgreich absolvierten sächsischen Kindersportabzeichen.

 

 

 

Wir sind bereits in der dritten Woche und die Kinder sind mit großem Eifer dabei, ihren Flizzy-Test zu absolvieren. Die Kinder nehmen mit Begeisterung an den Übungen teil, um jeden möglichen Käsepunkt zu erringen. In den letzten Kindersportstunden stand die Beweglichkeit und das Balancieren im Fokus. Auch hier sind wieder konditionelle und verschiedene koordinative Fähigkeiten erforderlich. Zum einen wurde bei der Rumpfbeuge geschaut wie weit die kleinen Fingerspitzen zu den Zehenspitzen wandern und das mit ganz geraden durchgestreckten Beinen. Beim Balancieren auf einer Bank war für die größeren Kinder die Schwierigkeit die zweite Hälfte rückwärts zu absolvieren. Gar nicht so einfach, wenn man sich auf seine Sinne verlassen muss.

Es ist inspirierend zu sehen, wie viel Spaß die Kinder dabei haben und wie motiviert sie sind, ihr Abzeichen zu erreichen. Jeder Fortschritt bringt sie näher an ihr Ziel heran und stärkt ihr Selbstvertrauen und ihre Freude am Sport, was genau das Ziel unseres Kindersports ist.

Nun warten alle gespannt auf die Ergebnisse in der nächsten Woche….