Gruppen

Sporthäschen I: Montag 16.00 – 17.00 Uhr

Sporthäschen II: Mittwoch 16.00 – 17.00 Uhr

Sporthäschen III: Donnerstag 17.00 – 18.00 Uhr

Inhalte

Der Sport der Drei- bis Vierjährigen ist kein Eltern-Kind-Sport mehr. Die Eltern ziehen sich immer mehr zum Sitzen und Schauen zurück. Die Kinder entdecken die Halle ganz allein mit ihrem Trainer, sie machen ihre eigenen Erfahrungen. Tritt wider Erwarten doch einmal ein Problem auf, sind die Eltern nicht weit entfernt. Die Gruppenstärke bleibt schon wie bei den Sportmäusen bei bis zu 18 Kindern.

Die Kinder werden immer eigenständiger. Das Anziehen klappt schon ganz gut. Das Dreirad wird ein beliebtes Fortbewegungsmittel. Aktivitäten auf einem Bein, wie stehen und hüpfen, sind kein Problem mehr. Spielgegenstände können nach großen Oberbegriffen wie Tiere und Autos sortiert werden. Die Grobkoordination der ersten Lebensjahre wird für bestimmte Bewegungen immer besser und entwickelt sich zur Feinkoordination. Zum Ende der Gruppe sind die Grundfertigkeiten wie Stehen, Gehen, Laufen, Springen, Kriechen, Rollen, Ziehen, Hängen, Schieben, Tragen, Wälzen, Steigen, Balancieren und Werfen ohne große Probleme durchführbar.