2003 – 2009

 


Im November 2003 startete der Stadtsportbund in Zusammenarbeit mit dem Sportclub Hoyerswerda e.V.  ein Projekt mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Eine Kampagne mit dem Aufruf „Kinder fit machen“, bei der den Kindern in den Kindertagesstätten der Sport näher gebracht werden soll. Vier ausgebildete Übungsleiter turnen, toben und spielen fünf Tage in der Woche in 18 Kindergärten und 2 Grundschulen unserer Stadt und dem Umland mit Kindern im Alter von 2 – 6 Jahren (im Kita Bereich) und 1. – 4. Klasse (im Grundschulbereich). Je nach Alter lernen die Kinder turnerische Grundlagen, an die sie spielerisch, auch mit Singen und Tanzen herangeführt werden.

Ziel nach diesem Kursangebot das bis zu 80% von den Krankenkassen unterstützt wird, besteht darin, die Kinder zum regelmäßigen Sport treiben zu animieren und später Mitglied im Sportverein zu werden.

Damit stehen ihnen nicht nur das gesamte Vereinsangebot zu Verfügung sondern auch alle unsere attraktiven Freizeitveranstaltungen, wie regelmäßige Kinderfeste, Oster- und Weihnachtsbasteln, Nikolaussportfeste, Familiensporttage oder Faschingsveranstaltungen.

Aber der allgemeine Kindersport erfreute sich immer größerer Beliebtheit.

Muttis und Vatis mit Ihren Knirpsen ab 2 Jahren stürmen regelrecht die Jahnsporthalle. 70 kleine „Sportmäuse“ tummeln sich 3-mal in der Woche unter Anleitung von Heike Dommenz.

Seit der Gründung der Abteilung Kindersport stiegen die Mitgliederzahlen bis 2006 auf 284 kleine Sportler (in 20 Sportgruppen) im SC Hoyerswerda.

Aber auch Ferienfreizeiten stehen bei der Abteilung Kindersport in den Herbst- und Winterferien auf dem Programm. So verlebten seit der Gründung der Abteilung circa 500 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 – 14 Jahren in Wilthen, Hainewalde, Zittau, Waltersdorf, Langenstriegis und sogar in der Jahnsporthalle erlebnisreiche Ferien.

Für unsere konzeptionell herausragende Kinder- und Jugendarbeit erhielt der Sportclub Hoyerswerda e.V. das „Gütesiegel für vorbildliche Kinder und Jugendarbeit“, worauf wir als Kindersportabteilung mit derzeit 380 Mitgliedern besonders stolz sind.

Seit dem Jahr 2003 wird jährlich die so genannte Kinderolympiade ausgerichtet.

 

13.06.2003 – 1. Kinderolympiade auf dem Lausitzer Platz

Sieger – Kindergarten Regenbogen

 

11.06.2004 – 2. Kinderolympiade auf dem Lausitzer Platz

Sieger – Kindergarten Pusteblume

Bewegung macht großen Spaß! Das sah jeder, der am 11.06.2004 nachmittags auf dem Lausitzer Platz in Hoyerswerda war. Das Sportfestival 2004 startete mit der Kinderolympiade. Gesucht wurde die sportlichste Kita der Stadt. Die blonden Zöpfe schweißnass, der Puls rast, doch die sechsjährige Vanessa ist glücklich und strahlt, dass ihre niedliche Zahnlücke zu sehen ist: Seilspringen find ich toll, erklärt das Mädchen aus der KitaSonnenkäfer im WK VIII. Das übe ich schon seit zwei Jahren. Gestern gefiel ihr das Hüpfen besonders gut, auf dem Lausitzer Platz, inmitten hunderter anderer Vorschulkinder. Schließlich ging’s um einen großen Siegerpokal für die sportlichste Kita der Stadt. Und so tobten die drei- bis sechsjährigen Mädchen und Jungen beim Sackhüpfen, Büchsenwerfen und Ball-Slalom, als gelte es Weltrekorde zu brechen. Bei der Premiere im Vorjahr machten zehn Kitas mit, schon fünfzehn diesmal. Dabei sein ist alles heißt schließlich das olympische Motto. Das Motto in Hoyerswerda: Olympia ist überall. Und so wird beim Sportfestival 2004 in den nächsten zwei Wochen auch die sportlichste Schule gesucht, Vereine laden zum Schnuppertraining ein. Spaß hatten gestern auch die Eltern beim lustigen Kita-Bühnenprogramm. Eine Anregung zum Selber- Sporttreiben Sicher! Denn so einfach, wie die Schlümpfe aus Knappenrode sangen, ist gesund bleiben nämlich nicht: Hokuspokus Fidibus, der Zauberer hat Hexenschuss, doch seine Frau die Zauberin, die kriegt das wieder hin…

 

29.06.2005 – 3. Kinderolympiade auf dem Lausitzer Platz

Sieger – Kindergarten Regenbogen

Innerhalb von 2 Stunden verwandelte sich der Lausitzer Platz in einen Abenteuersportplatz auf Zeit. Drei, zwei, eins Start! Sophie rennt los, einen Ball in ihrer Hand. «Schneller, schneller» , feuern die anderen Kinder sie an. In Windeseile hat Sophie den Ball in den Kasten gebracht und ist zurück. Dann ist Lena dran zwei Minuten haben die Kinder Zeit, um möglichst viele Bälle ins Ziel zu bringen. Dabei zählte jeder Punkt. Denn gestern war Kinderolympiade auf dem Lausitzer Platz. 19 Kitas aus Hoyerswerda und Umgebung waren angetreten, um die begehrte Trophäe zu bekommen. Tobias und die anderen Kinder aus der Krabat-Kita in Schwarzkollm hatten sogar einen eigenen Fanclub. Tobias Schwester Aline ist mit Feuer und Flamme dabei. Die Elfjährige hat sogar ein Plakat mit der Aufschrift «Krabat-Kita» gemalt. «Anfeuern muss sein» , sagt sie. Und zwischendurch können das nicht nur die Krabat-Kinder gut gebrauchen: Denn alle haben ein strammes Programm: 19 Stationen gilt es zu bewältigen. Seilhüpfen, Medizinballweitwurf, Geschicklichkeitsspiele, Weithüpfen und vieles mehr. Doch Müdigkeit kommt bei den Krabat-Kindern erst nach Station 15 auf. «Los, trinken fassen» , ruft Stefan Schmidt. Sein Sohn Paul ist auch dabei. Danach wird noch mal zum Endspurt angesetzt. Beim Torwand-Schießen haben sie aber keinen Erfolg. Am Ende landen die Schwarzkollmer zwar nicht unter den besten fünf, aber immerhin auf Platz 10. Sieger wurde schließlich die Kita Regenbogen. Bereits das zweite Mal. 2003 hatten sie den Titel ebenfalls nach Hause geholt.
Ergebnisse
Die Sieger
1. Kita Regenbogen
2. Kita Spatzennest
3. Kinderhaus Sonnenschein
4. Kita Sonnenblume
5. Kindergarten Märchenland …

 

2005 – Rolle vorwärts in eine bewegte Zukunft

Die Kita “Pusteblume” kam über das Stadtsportbundprojekt “Kinder stark machen” zur jüngsten Abteilung des Sportclub Hoyerswerda e.V. Die Grundidee: Kinder sollen sich schon sehr zeitig bewegen. Das hilft der Persönlichkeitsentwicklung, sind sich Experten einig.
Auch bei der “Pusteblume” kommt das Konzept an. Beim Toben haben die Kinder auch mal Kontakt zu männlichen Bezugspersonen als Übungsleiter, zudem lernen die Erzieherinnen sehr viel über die Charaktereigenschaften. “Manche Kinder zeigen hier Dinge, wie Mut und Selbstbewusstsein, die sonst nicht so sichtbar sind!”
“Bewegung ist die Voraussetzung für alles andere.” Und das die “Pusteblume – Stepkes” sehr agil sind, haben sie schon bewiesen. Bei der Kita Olympiade 2004 durften sie den Siegerpokal in die Höhe strecken.

 

09.06.2006 – 4. Kinderolympiade auf dem Kunstrasenplatz der Jahnsporthalle

Sieger – Kindergarten Spatzennest

KITA – Olympiade und Fußball-Mini-WM 2006 hat viele Gewinner
Fast alle Kindereinrichtungen und Schulen der Region Hoyerswerda und Umland zündeten am Freitagvormittag mit ihren Auswahlmannschaften ein sportliches Feuerwerk. Im F.-L.-Jahn-Stadion begrüßten die Kinder mit ihren Betreuern die Landung der drei Fallschirmspringer des Skydive Lausitz mit tosenden, aber auch staunendem Beifall. Nach der Eröffnungshow der Fußball-Mini-WM und der KITA-Olympiade erhielten die Kinder das Startzeichen vom Oberbürgermeister, Horst-Dieter Brähmig. Damit begannen über 600 Kinder ihre span n enden Wettkämpfe. Manch einer der “Ehemaligen” sagte begeistert: “Wie zu Spartakiade-Zeiten!” Letztendlich gab es viele Emotionen, vom Sieg bis z ur Niederlage gemeinsam im Team zu verarbeiten. Sieger waren die Kinder unserer Region an diesem Freitag. Denn sie zeigten, wie b ege i sterungsfähig bewegungsfreudig und kreativ unsere Kinder gemeinsam wirklich sind.

 

2007 – Vereinswettbewerb “Mit Sport groß werden”

Dieser Wettbewerb wurde im Jahr 2007 zum ersten Mal ausgeschrieben. Beteiligen konnten sich Sportvereine, die beispielhafte Sport- und Bewegungsangebote, Initiativen oder Projekte mit und für Kinder bis Sechs Jahre entwickelt haben.
Den Wettbewerb der Vereine über 200 Mitglieder gewann mit dem Sportclub Hoyerswerda einer der mitgliederstärksten sächsischen Vereine.
Eine eigene Abteilung Kindersport wurde im Jahr 2000 mit damals Zwei Mitgliedern gegründet und ist die jüngste Abteilung im Verein. Durch eine gut durchdachte Strategie, ein hervorragendes Marketingkonzept und einer gezielten Ausbildung von Übungsleitern, wurden qualitativ hochwertige Übungsstunden für Vorschulkinder durchgeführt.

 

2007 – 1. Kinderturntag in der Jahnsporthalle

Die Jahnsporthalle war am Montagnachmittag fest in Kinderhand. Der Sportclub Hoyerswerda e.V. hatte zum 1. Kinderturntag geladen. Hintergrund war eine bundesweite Aktion des Deutschen Turnerbundes, die das Interesse am Kinderturnen fördern soll.
Die Kinder sollen frühzeitig zur Bewegung und für den Sport motiviert werden.

Insgesamt 120 Kinder sind dem Aufruf gefolgt, die meisten im Vorschulalter zwischen drei und sechs Jahren. Sechs Übungen hatten die Mädchen und Jungen zu absolvieren, darunter unter anderem Einbeinstand Rumpfbeuge und einen Standweitsprung. An der Seite der Kinder waren die Eltern, die sehen konnten, wie beweglich ihr Kind ist.

 

2007 – Das Projekt “Kinder fit machen” erhält Deutschen Präventionspreis

Laufen, springen, klettern, spielen – Kinder brauchen Bewegung. Doch Studien belegen: Jungen und Mädchen sind immer weniger aktiv. Die Folge: Viele von ihnen leiden an Übergewicht und Muskelschwäche und klagen bereits im Grundschulalter über Rückenschmerzen.
“Kinder fit machen” lautet deshalb das Ziel des Stadtsportbundes Hoyerswerda. Die positive Bilanz: Rund 1.200 Kinder haben sich bisher beteiligt und fast 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Hoyerswerda sind in Vereinen aktiv. Im Durchschnitt liegt die Quote in Sachsen lediglich bei rund 25 Prozent.
Damit steht die Stadt an der Landesspitze.
Dafür gab es 2007 den Deutschen Präventionspreis.

 

07.07.2007 – 5. Kinderolympiade in der Altstadt

Sieger – Kindergarten Sonnenschein

 

 

 

 

 

 

 

2007 – Sportclub für Kindersport ausgezeichnet

Der Sportclub Hoyerswerda ist vom Landessportbund für sein Kindersportkonzept ausgezeichnet worden. Der Verein erhielt 2007 in Dresden den 1. Preis des Vereinswettbewerbes “Mit Sport groß werden!”

 

13.06.2008 – 6. Kinderolympiade in der Jahnsporthalle

Sieger – Kindergarten Brüderchen & Schwesterchen

Trotz des für abergläubische Menschen ungünstigen Termins am Freitag, den 13., bebte und brodelte die Hoyerswerdaer Jahnsporthalle.

Gründe waren der enorme Bewegungsdrang und die ausgelassene Stimmung der rund 250 Vorschulkinder zur 6. Kita- Olympiade.

Die Ausrichter schlugen dem schlecht gelaunten Wettergott ein Schnippchen und verlagerten die im Außenbereich geplante Veranstaltung in die Jahnsporthalle.

Mit Begeisterung kämpften 17 Kindertagesstätten der Region Hoyerswerda um den Wanderpokal. Vor allem im Seilspringen, Weitsprung, Zick-Zack-Lauf und im Zielwurf mussten die Mannschaften ihren Teamgeist beweisen. Es wurde um jeden Punkt gekämpft und lautstark mitgefiebert. Am Ende siegte die Kindertagesstätte “Brüderchen und Schwesterchen”.

 

2008 – 250 Euro für die Kita Pusteblume

Beim VVO Kita-Lauf im Rahmen des 1. DAK-Hoywoy-City-Lauf am 7.Juli war die Kita Pusteblume prozentual gesehen mit rund 42 Prozent aller Kindertagesstätten zahlenmäßig am stärksten vertreten. Deshalb bekamen sie jetzt vom Sportclub Hoyerswerda e.V. 250 Euro geschenkt. Auf den Plätzen Zwei und Drei landeten die Kitas Spatzennest und Lutki Haus.

 

19.06.2009 – 7. Kinderolympiade in der Jahnsporthalle

Sieger – Kindergarten Spatzennest

Kaum ein Wort war in der Jahnsporthalle zu verstehen, als die über 200 Kinder bei der 7. Kinderolympiade ihre Wettkämpfe in Angriff nahmen. Insgesamt 12 Stationen mussten bewältigt werden. Dabei zeigten die Knirpse erstaunliche Geschicklichkeit. Ein “Kopf an Kopf Rennen” lieferten sich die Kita “Spatzennest” und “Brüderchen und Schwesterchen”. Am Ende entschied das Seilspringen zu Gunsten der Kita “Spatzennest”. Platz drei ging an die Kita “Lutki” aus Bergen. Alle anderen Einrichtungen wurden mit dem vierten Platz geehrt. Jed es Kind bekam außerdem eine Medaille und die Kita eine große Urkunde.