Der Alltag in der Corona-Krise ist für uns alle eine große Herausforderung. Besonders in Zeiten des Distanzhaltens und der Empfehlung, Kontakte zu vermeiden, fehlt die Verbindung zwischen den jüngsten und den ältesten Menschen.

Diese Situation hat uns dazu bewegt, ein tolles Projekt mit dem Namen „Generationen sportlich VEREINen“ ins Leben zu rufen. Zwei Generationen, die in dieser Zeit sehr fern voneinander gehalten werden, haben wir mit diesem Projekt auf eine wunderschöne Weise wieder verbunden und ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Unsere Sportkinder des Vereins aus mehr als 20 Kitas in und um Hoyerswerda, wurden zu kleinen Künstlern und Künstlerinnen und legten den Grundstein unserer Aktion. Sie sind nicht nur im Sport mit uns in Bewegung, sondern auch beim Malen sehr kreativ. So erreichten uns zahlreiche wunderschöne Zeichnungen zu den Themen Spielen, Sport und Spaß, aber auch umwerfend ausgemalte Bilder von unserem SC Bär.

       

Die gemalten Bilder der Kinder wurden regelmäßig von unseren Kindersporttrainern und Kindersporttrainerinnen beim „Sport am Kitazaun“ entgegengenommen und beim Sportclub Hoyerswerda fleißig gesammelt. Die vielen Kunstwerke landeten dann bei unserem Team des Gesundheitssports. Von dort wurden die Bilder gemeinsam mit einem neuen Heimtrainingsprogramm an unseren älteren Mitglieder verteilt/verschickt.

Denn nicht nur die Kinder konnten in der aktuellen Lage aktiv mit uns Sport treiben. Auch unsere ältesten Mitglieder aus dem Gesundheitssport waren und sind weiterhin mit uns in Bewegung. Die Gesundheitssportler und Gesundheitssportlerinnen haben die Möglichkeit online an verschiedenen Kursen, wie beispielsweise Rehasport, Pilates oder Gymnastik, teilzunehmen und bekommen zusätzlich selbst erarbeitete Heimtrainingsprogramme von unseren Trainern zugestellt.

Mit unserem Projekt „Generationen sportliche VEREINen“ wollten wir die soziale Kompetenz unserer Sportler wieder stärken und vertiefen. Die sozialen Kontakte, die den Sport sonst so attraktiv machen, bringen wir damit auf einen neuen Weg. Durch diese Motivation und den Ansporn wollen wir die Herzen und den Puls, zum einen durch sportliche Aktivität und zum anderen durch gemeinsame Freude, höher schlagen lassen.

Wir als Sportclub Hoyerswerda wollen etwas bewegen. In erster Linie sind das unsere Mitglieder mit Sportvideos auf YouTube, Online-Livekursen und Heimtrainingsprogrammen. Doch Sport auf Abstand hat in uns die Idee geweckt, Sport und die soziale Gemeinschaft auf andere Weise zu verbinden. Dies ist unser Beitrag, um der Normalität wieder ein Stück näher zu kommen.

Unser Projekt „Generationen sportlich VEREINen“ haben wir am 21.04.2021 gestartet und nun haben bereits die Werke ihr Ziel erreicht. Unser gemeinsames Ziel ist es, allen älteren Gesundheitssportlern ein Kunstwerk der kleinen Sportler zu überreichen. Wir wollen unser Gemeinschaftsgefühl erhalten und unsere Mitglieder weiter für den Sport und die Bewegung motivieren.

DANKE für viele Bilder und fröhliche Momente.